Kolloidales Silber: Nebenwirkungen



Home
Was ist das
Silber heilt
Geschichte
Herstellung
Anwendung
Nebenwirkungen
Krankheiten

Projekte
Impressum


Bei kurzzeitiger Anwendung des kolloidalen Silbers in niedrigen Dosierungen kommt es normalerweise nicht zu Nebenwirkungen.

Bei schweren Erkrankungen sollte man sich jedoch nicht auf die Heilwirkung des kolloidalen Silbers verlassen und im Zweifelsfall immer einen Arzt zu Rate ziehen.

Wenn man über einen längeren zeitraum kolloidales Silber einnimmt, kann es in manchen Fällen zu einer Schädigung der Darmflora kommen. Um dieser Schädigung vorzubeugen, sollte man regelmässig Jogurt essen.


Produkttipps

Produkttipps


Argyrie

Eventuell kann es in sehr seltenen Fällen bei extrem hoher Dosierung und Langzeitanwendung des kolloidalen Silbers zur Argyrie kommen.

Dabei verfärbt sich die Haut silbrig.

Diese Verfärbung bleibt dauerhaft bestehen und lässt sich nicht mehr rückgängig machen.

Um eine Argyrie zu verhindern, sollte man das kolloidale Silber also nicht über einen langen Zeitraum in übermässiger Menge einnehmen.

Wie gross die Mengen und die Dauer der Anwendung sein muss, dass sich eine Argyrie entwickelt, ist jedoch nicht bekannt.

Bisher sind keine Argyrie-Fälle allein durch kolloidales Silber bekannt. Die bekannten Argyrie-Fälle entstanden aufgrund von anderen Silberanwendungen.



Home   -   Up